Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Sprache, Philosophie: eine Menge von zu einem Zeitpunkt fixierten lautlichen oder schriftlich kodierten Formen zum Austausch von Informationen bzw. von Unterscheidungen innerhalb einer Gemeinschaft, deren Mitglieder in der Lage sind, diese Formen als Zeichen oder Symbole zu erkennen und zu interpretieren. Im weiteren Sinn auch Zeichensysteme, die von Maschinen verarbeitet werden können. Siehe auch Kommunikation, Sprachregeln, Bedeutung, Bedeutungswandel, Information, Zeichen, Symbole, Wörter, Sätze, Syntax, Semantik, Grammatik, Pragmatik, Übersetzung, Interpretation, Radikale Interpretation, Unbestimmtheit.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 194
Sprache der Physik/Duhem: ist nicht die Darstellung der beobachteten Tatsachen.
Technische Fachsprache: Bsp Seemann sagt "Bram und Oberbram streichen! " Die Worte des Offiziers bilden für die Mannschaft die Bezeichnung konkreter, klar bestimmter Objekte, ein bekanntes Manöver. Dies ist für den Eingeweihten die Wirkung eines technischen Ausdrucks.
Ganz anders die Sprache des Physikers: Bsp: Wenn der Druck um so und so viel Atmosphären erhöht wird, vergrößert man die elektromotorische Kraft der Säule um so und so viel Volt. Dies kann in einer Unzahl verschiedener Arten realisiert werden.

Duh I
P. Duhem
Ziel und Struktur der physikalischen Theorien Hamburg 1998

> Gegenargumente gegen Duhem
> Gegenargumente zu Sprache



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.05.2017