Philosophie Lexikon der Argumente

Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 389ff
Denken/Moderne/Foucaul: keine mögliche Moral, das Denken ist bereits ein »Heraustreten«, nicht mehr Theorie. Das Denken ist ein gefährlicher Akt, noch bevor es Alarm schlägt. (De Sade, Nietzsche, Artaud, Bataille).
I 396ff
Denken/Moderne/Foucault: die modernen Denken ist ein Ursprung nicht mehr feststellbar, Arbeit, Leben und Sprache haben ihre eigene Historizität angenommen. Der Mensch entdeckt sich nur als mit einer bereits geschaffenen Geschichtlichkeit verbunden. Er ist niemals Zeitgenosse jenes Ursprungs, der sich verheimlicht.
Denken/Moderne: es schließt, indem es die Endlichkeit in der Frage nach dem Ursprung wiederentdeckt, das große Viereck: die Verbindung der Positivitäten mit der Endlichkeit, die Verdoppelung des Empirischen im Transzendentalen, die ständige Beziehung des Cogito zum Ungedachten, Rückzug und Wiederkehr des Ursprungs.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Fouc I
M. Foucault
The Order of Things: An Archaeology of Human Sciences 1994

Fouc II
Michel Foucault
Archäologie des Wissens Frankfurt/M. 1981

> Gegenargumente gegen Foucault

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.09.2017