Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Epistemisch/ontologisch: ontologische Fragen beziehen sich auf die Existenz von Entitäten, die Wahrnehmungen hervorrufen - epistemische Fragen beziehen sich auf deren Erkennbarkeit. Die Frage nach einer grundsätzlichen Erkennbarkeit ist selbst ontologisch und metaphysisch. Siehe auch Metaphysik, Ontologie, Existenz, Realismus, Realität, Wahrnehmung.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 112
Ontologisch/epistemisch/Genz: diese Unterscheidung von Hume und Kant hat in der Physik wenig Nachhall gefunden.
Philosophie/Physik/Genz: Heinrich Hertz’ Die Prinzipien der Mechanik waren das erste Physikbuch mit einer philosophischen Einleitung. VsMechanistisches Weltbild.

Gz I
H. Genz
Gedankenexperimente Weinheim 1999

Gz II
Henning Genz
Wie die Naturgesetze Wirklichkeit schaffen. Über Physik und Realität München 2002

> Gegenargumente gegen Genz



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017