Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Brandom I 310ff
Wissen/Kausaltheorie/Fassaden Beispiel/Alvin Goldman/Brandom: soll die Unbrauchbarkeit einer Analyse zeigen, die die kognitive Autorität nichtinferentieller Beobachtungsberichte ausschließlich an Merkmalen der Kausalkette festmachen will.

I 310ff
Def Kausaltheorie des Wissens/Brandom: eine Beobachtung gilt als Wissen, wenn sie durch genau das auf die richtige Weise verursacht ist, von dem sie handelt. (GoldmanVsKausaltheorie des Wissens)

Bsp Scheunen: in einer bestimmten Provinz sind täuschend echte Fassaden von Scheunen aufgebaut. Jeder, der von dem Hobby der Einheimischen nichts weiß, wird überzeugt sein, echte Scheunen und nicht nur Fassaden zu erblicken.

I 311
Goldman: die Behauptung eines Bewohners der Echte Scheunen Provinz drückt echtes Wissen aus, die eines Bewohners der Scheunenfassaden Provinz drückt kein Wissen aus.
Hier ist es bloßer Zufall, wenn er tatsächlich auf eine echte Scheune blickt.
1. Man muss über die kausale Vorgeschichte einer Überzeugung hinausgehen
2. Der Unterschied der Umstände hat Einfluss auf die Beurteilung der Berechtigung (auch wenn sie kausal irrelevant sind!)
Das kann mit Begriffen der Verlässlichkeit aufgrund der Umstände erklärt werden. (Wahrscheinlichkeit, Quantität).
I 312
Bsp Quantität: jemand baut täuschend echte Spatzenattrappen. So lange es nur einige wenige Exemplare dieser Gattung von Attrappen gibt, bin ich weiterhin ein verlässlicher Beurteiler von echten Spatzen. Die Wahrscheinlichkeit, daß ich mich irre, hängt aber nicht von meiner Sehschärfe ab, sondern von der Häufigkeit des Vorkommens von Attrappen!
Verlässlichkeit: liefert genau den Begriff, der gebraucht wird, um Fälle wie das Scheunen Bsp zu erklären.
I 312
Goldmans Beispiel unterstreicht die Möglichkeit des Gerrymanderings: es kommt darauf an, ob man sich in der Scheunen Provinz, in der Fassaden Provinz, oder an der Grenze zwischen beiden befindet, um der Wahrscheinlichkeit der Wahrheit von Behauptungen Werte zuzuteilen.
I 312/313
Verlässlichkeit/Goldman: die Verlässlichkeit ist ein objektive Eigenschaft, sie beruht nicht auf der Wahrnehmungsfähigkeit, sondern auf objektiven Wahrscheinlichkeiten. Die Metaphern von den Grenzen wird konkret!


Gold I
Alvin I. Goldman
Reliabilism and Contemporary Epistemology: Essays Oxford 2015

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Goldman
> Gegenargumente zu Kausaltheorie des Wissens



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017