Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Analogie: formale Parallelität. Soll zeigen, dass aus einem ähnliche Fall ähnliche Schlüsse gezogen werden können.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
II 241
Analogien/Wissenschaft/Gould: GouldVsSoziobiologie: Der Zoozentrismus ist der primäre Trugschluss der Soziobiologie: wenn die Tiere mit primären Mechanismen und Strukturen als Produkte der natürlichen Auslese entstehen, dann muss das menschliche Verhalten eine ähnliche Grundlage haben!
Die Soziobiologie handelt von der Idee, dass ein Verhaltenspunkt bei den Menschen auch "natürlich" sein muss, wenn es bei Tieren so ähnlich aussieht. Das sind irreführende Ähnlichkeiten.
Bsp Sie verbinden menschliche Namen mit den Handlungen anderer Wesen und sprechen von Versklavung bei den Ameisen, Vergewaltigung bei den Wildenten und Ehebruch bei den Gebirgsblaudrosseln.
Da diese "Charakterzüge" bei den "niederen" Tieren bestehen, können sie für den Menschen als "natürlich" genetisch, adaptiv abgeleitet werden. (>Soziobiologie).
GouldVsSoziobiologie: Aber sie haben außerhalb eines menschlichen Bedeutungszusammenhangs niemals bestanden.
Niemand kann behaupten, dass zwei Verhaltensweisen wirklich homolog sind: d.h. auf gleichen Genen beruhen! (> Verhalten).
Wenn die Ähnlichkeit bedeutsam ist, kann sie nur analog sein, d.h. sie spiegelt verschiedene phylogenetische (phylogenetisch: die Stammesgeschichte betreffend) Ursprünge wieder, dient aber derselben biologischen Funktion. Verschiedene Ursprünge - dieselbe Funktion.
GouldVsZoozentrismus: Zoozentrische Systeme misslingen vor allem, weil sie nie das sind, was sie zu sein vorgeben. Das "objektive" Tierverhalten ist von Anfang an ein Auferlegen menschlicher Vorlieben.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Gould I
Stephen Jay Gould
Der Daumen des Panda Frankfurt 2009

Gould II
Stephen Jay Gould
Wie das Zebra zu seinen Streifen kommt Frankfurt 1991

Gould III
Stephen Jay Gould
Illusion Fortschritt Frankfurt 2004

Gould IV
Stephen Jay Gould
Das Lächeln des Flamingos Basel 1989

Send Link
> Gegenargumente gegen Gould
> Gegenargumente zu Analogien

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z