Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Notwendigkeit, Philosophie: Es werden verschiedene Arten von Notwendigkeit unterschieden, die in ihrer Stärke voneinander abweichen. Bsp physikalische, logische, metaphysische Notwendigkeit. Siehe auch Notwendigkeit de dicto, Notwendigkeit de re.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II R. M. Hare Philosophische Entdeckungen in Grewendorf/Meggle(Hg) Linguistik und Philosophie, Frankfurt (Athenäum) 1974/1995

Grewendorf II 141
Notwendigkeit/Hare: kann man nun sagen, es gelte mit Notwendigkeit, dass der Tanz "Eightsome Reel" so und nicht anders getanzt wird? Nein!
Bei keiner singulären Aussage über eine empirische Tatsache handelt es sich um eine Notwendigkeit. (Sondern um eine Aussage über eine historische, kontingente Tatsache).
Leider gibt es auch eine Versuchung, die entsprechenden Aussagen synthetisch oder a priori zu nennen. (Weil es ja schließlich eine Beschreibung des korrekten Tanzes gibt).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Meg II
G. Grewendorf/G. Meggle
Linguistik und Philosophie Frankfurt 1995

Send Link
> Gegenargumente gegen Hare
> Gegenargumente zu Notwendigkeit

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.11.2017