Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Möglichkeit, Philosophie: etwas ist möglich, wenn es nicht ausgeschlossen werden kann. Davon zu unterscheiden ist der Begriff der Kontingenz der ausdrückt, dass etwas auch anders hätte sein können.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 210
Möglichkeit/Situation/Situations-Semantik/Semantik möglicher Welten/Hintikka: beide Ansätze stimmen darin überein, dass Situationen mehrere Dimensionen haben können, z.B. zeitliche, räumliche, und Relationen des Überlappens, der Inklusion usw. Eine entscheidende Dimension ist folgende:
Intentionalität/Intensionalität/Hintikka: verlangt die Betrachtung eines Hintergrunds von Alternativen (Welten, alternativen Situationen).
Lösung: es muss eine Dimension der reinen Möglichkeit geben.

Möglichkeit/Dimension/Hintikka: die Dimension der Möglichkeit wird einfach durch rein raumzeitliche Struktur eingeführt, dann haben wir Verzweigungen von Zeit, die dieselben zeitliche (und wenn nötig räumlichen) Koordinaten wie die Menge s aller Situationen haben.
intensional/Möglichkeit/Hintikka: wenn intensionale Begriffe hereinkommen brauchen wir also eine Welt die genauso wie eine gegebene Welt ist, außer dass dort alles möglich ist. ((s) Die aber ununterscheidbar ist von der Welt, in der alles das gegeben ist!).
Semantik möglicher Welten/Situations-Semantik/Hintikka: dann fragt es sich, wie sich die beiden überhaupt noch unterscheiden.

Hin I
Jaakko and Merrill B. Hintikka
The Logic of Epistemology and the Epistemology of Logic Dordrecht 1989

W I
J. Hintikka/M. B. Hintikka
Untersuchungen zu Wittgenstein Frankfurt 1996

> Gegenargumente gegen Hintikka



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017