Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Raum, Philosophie: Verschiedene Diskussionen drehen sich u.a. darum, ob der Raum absolut ist oder ob leerer Raum möglich sei. In verschiedenen Wissenschaften werden mehrdimensionale Räume mit bestimmten Eigenschaften angewendet, um besser rechnen zu können, wie Hilberträume in der Relativitätstheorie oder mehrdimensionale Räume in der mathematischen Knotentheorie. Dabei werden keine ontologischen Annahmen gemacht. Siehe auch Substantivalismus, Relationismus, Bewegung, Absolutheit, Kompaktheit, Conceptual Space, Dimensionen, Logischer Raum, Vierdimensionalismus.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Seitenzahlen hier aus der deutschen Ausgabe K. Lorenz, Das sogenannte Böse Wien, 1963
II 48
Revier/Raum/Lorenz: Tiere haben nicht nur einen Raumplan, sondern auch einen Zeitplan! Von Hauskatzen ist bekannt, dass sie dasselbe Jagdgebiet teilen können, ohne jemals in Streit zu geraten. Sie haben einen Stundenplan.
II 49
Am Geruch erkennen sie, wie alt eine Fährte ist.
Revier: kein "Grundbesitz" mit festen Grenzen.
Statt dessen. die Kampfbereitschaft des betreffenden Tieres ist im Mittelpunkt des Reviers am größten, das bestimmt die Lage.
II 50
Derjenige siegt wahrscheinlich, der seinem Heim in dem Moment näher ist.
II 51
Reviergrenzen sind nicht im Boden "eingezeichnet" sondern können verschwimmen, z.B. wenn ein Verteidiger vollgefressen und faul ist.

Lo II
K. Lorenz
On Aggression

> Gegenargumente gegen Lorenz



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017