Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Systeme, Wissenschaftstheorie, Philosophie: Systeme sind Zusammenstellungen von Regeln für die Bildung von Aussagen über einen zuvor festgelegten Gegenstandsbereich. Außer den - meist rekursiven - Regeln für die Kombination von Ausdrücken oder Zeichen wird auch die Angabe des Vokabulars oder Zeichenvorrats des Systems benötigt. Siehe auch Axiome, Axiomensysteme, Theorien, Stärke von Theorien, Ausdrucksfähigkeit, Regeln, Ordnung, Rekursion, Modelle, Struktur, Systemtheorie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 202
30er Jahre: drastische Neueinteilung. Neu: Monera (Prokaryonten): Bakterien und ihre Verwandten unterscheiden sich grundlegen von den Eukaryonten.
Von der Entstehung des Lebens (vor ca. 3,8 Milliarden Jahren) bis vor etwa 1,8 Milliarden Jahren gab es ausschließlich Prokaryonten.
Fossilien: die frühsten Belege mehrzelliger Organismen ca 670 Mio Jahre alt.

Überreich Prokaryota (Monera)
Reich Eubacteria
Reich Archaebacteria

Überreich Eukaryota
Reich Archaezoa
Reich Protozoa
Reich Chromista
Reich Metaphyta (Pflanzen)
Reich Fungi
Reich Metazoa (Tiere)

Ma
E. Mayr
Das ist Biologie Heidelberg 1998

> Gegenargumente gegen Mayr



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.05.2017