Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Grammatik: Gesamtgebiet der Sprachtheorie mit Syntax, Semantik, Phonologie, Morphologie. W.V.O. Quine stellt die Grammatik dem Lexikon gegenüber. L. Wittgenstein bezeichnet Sätze über die Sprache als grammatische Sätze. Siehe auch Bedeutung, Lexikon, Sprache.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 258
Grammatische Kategorien/Millikan: werden heutzutage durch Kategorien von Oberflächen-Mustern aufgefasst, die durch Oberflächentransformationen klassifiziert werden, Bsp „Pegasus existiert“ verhält sich zu „Pegasus existierte gestern“ wie „John trainiert“ zu „John trainierte gestern“. Daher fallen „existieren“ und „trainieren“ in eine gemeinsame grammatische Kategorie.
I 259
Bsp „There are books on the table“ verhält sich zu “Are there books on the table?” wie “Cats are curious” zu “Are cats curious?”.
Aber:
Bsp “Here are books on the table” wird nicht zu “Are here books on the table?”
Daher: “There” fällt in eine gemeinsame grammatische Kategorie mit “Cats” aber nicht mit “here” Aber das sind nur Oberflächentransformationen.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Millikan
> Gegenargumente zu Grammatik



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017