Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Nominalismus: die Auffassung, dass Universalien (z.B. Dreieckigkeit, Schwärze) lediglich künstliche Konstruktionen aus Einzelfällen sind. Die sprachlichen Ausdrücke seien lediglich Namen für diese Konstrukte. Siehe auch Universalien, Konzeptualismus, Allgemeine Termini, Kategorien, Verallgemeinerung, Allgemeinheit.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 250
Nominalismus/Identifikation/Millikan: These: Identifizieren involviert eine Reihe von Antworten derselben Art auf die Welt.
Bsp „rot“ identifizieren heißt, den Ausdruck wiederholt anzuwenden, oder zum wiederholten Mal die entsprechende innere Reaktion zu haben Als eine Identifikation-als-dasselbe-nochmal.
Identität/Selbigkeit/Millikan: allerdings glaubt der Nominalismus, These: dass viele der Dinge, die wir so identifizieren, gar nicht wirklich selbstidentisch sind! Die Selbigkeit wird nur durch den Akt des Identifizierens konstituiert.
I 251
Nominalismus/Millikan. Ist besonders skeptisch in bezug auf Identität von Eigenschaften und Arten, was zu dem Rätsel führt, was es für dasselbe Wort oder dieselbe mentale Reaktion, erneut vorzukommen.
Wiederholung/Millikan: Bsp Niesen ist eine Reaktion mit demselben Geräusch auf einen gleichen Reiz dennoch wird hier nichts identifiziert. Bsp Adrenalinausschüttung: dieselbe Reaktion wie bei anderen Leuten auf denselben Reiz: Gefahr. Aber ebenfalls keine Identifikation.
Konvention/Lösung/Hobbes: Worte sind konventionell, Niesen nicht.
MillikanVsNominalismus: er muss aber irgendwie erklären, was Repräsentation von bloßem Vorkommen unterscheidet. Seine Definition von Identifikation als wiederholtem Gebrauch eines Worts ist zirkulär. ((s) um das Wort mit Grund wiederholen zu können, muss der Gegenstand schon vorher identifiziert sein). Wie kann die Anwendung eines Worts bei Erkennen eines Gegenstands helfen?
Lernen/MillikanVsNominalismus: wie kann das Wiederholen von Wörtern uns beim Lernen über Dinge helfen? Die Wiederholung einer gleichen Reaktion bei einer späteren Gelegenheit ist eher ein Zeichen dafür, dass man nichts gelernt hat.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

Send Link
> Gegenargumente gegen Millikan
> Gegenargumente zu Nominalismus

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.10.2017