Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Unterscheidungen, Philosophie: Hier geht es unter anderem um die Frage, was an Gegenständen unterschieden werden muss, damit sie als getrennte Gegenstände gezählt werden können. Eine Unterscheidung durch die Angabe von Eigenschaften ist nur sinnvoll, wenn alle Eigenschaften vollständig bestimmt sind. Ein Gegenstand wird jedoch nicht dadurch zu einem anderen Gegenstand, dass verschiedene Beschreibungen von ihm gegeben werden. Wenn Ebenen (z.B. Physisches und Psychisches) unterschieden werden sollen, müssen diese Ebenen eindeutig beschrieben werden können. Eine Möglichkeit der Unterscheidung ist die Angabe von Raumzeit-Koordinaten. Siehe auch Identität, temporale Identität, Ähnlichkeit, Teilidentität, Überlappen, Zählen, Bestimmtheit, Unbestimmtheit, Beschreibungsebenen, Stufen, Vierdimensionalismus, Weltlinien.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 272
Def Ausschließlichkeitsklasse/Unterscheidung/Millikan/(s): („contrary range“, s.o. I 197) Klasse von Eigenschaften, die eines Substanz oder ein Individuum haben kann, im Gegensatz zu anderen. Bsp Schmelzpunkt, Bsp Atomgewicht usw. Ein Ding kann nicht mehrere Schmelzpunkte oder mehrere Atomgewichte haben.
Nicht jedes Ding kann aber Eigenschaften aus jeder Ausschließlichkeitsklasse haben.
Bsp Menschen haben kein Atomgewicht.
Eigenschaften: ihre Identität leitet sich aus der Konstellation von Ausschließlichkeitsklassen her. Bsp Lebewesen: Geburtsdatum, Alter, Gewicht, usw. aber nicht elektrische Leitfähigkeit usw.
Individuum/Gegenstand/Eigenschaft/(s): ein Gegenstand ist also durch mehrere Dimensionen bestimmt: er kann nicht aus allen Ausschließlichkeitsklassen eine Eigenschaft haben, aber wenn er aus einer Ausschließlichkeitsklasse eine Eigenschaft hat, dann kann er aus dieser Ausschließlichkeitsklasse keine zweite Eigenschaft haben.
Entsprechend: wenn eine Eigenschaft aus einer Ausschließlichkeitsklasse vorliegt, weiß man dass 1. alle anderen Eigenschaften aus derselben Ausschließlichkeitsklasse nicht in Frage kommen, 2. dass einige Ausschließlichkeitsklassen nicht in Frage kommen weil sie nicht zu der Art von Gegenstand gehören können, zu denen eine Eigenschaft aus der schon festgestellten Ausschließlichkeitsklasse gehört. Bsp Geburtsdatum und Schmelzpunkt.

Millk I
R. G. Millikan
Language, Thought, and Other Biological Categories: New Foundations for Realism Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Millikan



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017