Philosophie Lexikon der Argumente

 
Wissen: Wissen ist ein bewusstes Verhältnis zu Sätzen bzw. Aussagen oder Propositionen, das diesen auf gerechtfertigte Weise Wahrheit oder Falschheit zuspricht. Was gewusst wird, ist wahr. Umgekehrt gilt nicht, dass alles was wahr ist, auch gewusst wird. Siehe auch Wissen wie, Wissen dass, propositionales Wissen, Realismus, Fähigkeiten, Kompetenz, Wahrheit, Tatsachen, Sachverhalte, Sprache, Gewissheit, Überzeugungen, Allwissenheit, Logisches Wissen, Verlässlichkeit.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Allen Newell/Herbert A. Simon Computerwissenschaft als empirische Forschung (1976) in Dieter Münch (Hrsg.) Kognitionswissenschaft Frankfurt 1992

I 74
Wissen/Suchen/Erkennen/Menon/Sokrates: wie willst Du das suchen, wovon du nicht weißt, was es ist?
Und wenn Du es findest, wie willst Du erkennen, dass es das ist, was du nicht wusstest?
Lösung/Platon: die berühmte Theorie der Wiedererinnerung.

Wissen/Suchen/Erkennen/Newell/SimonVsPlaton: heute viel einfacherer Erklärung: ein Problem darstellen heißt,
1. einen Test für ein Klassen von Symbolstrukturen (Lösungen) und
2. ein Verfahren zur Erzeugung von Symbolstrukturen zu bezeichnen.
Warum bringen wir nicht sofort einen Ausdruck hervor, der die Lösung bezeichnet? Das machen wir, wenn wir wünschen und träumen.
Aber: zu wissen, wie wir etwas testen würden, wenn wir es hätten, heißt nicht, dass wir wissen, wie es entwickelt wird.
Es gibt Zugverfahren, aber kein Verfahren für Gewinnzüge.
Vor dem Zugverfahren muss es einen Problemraum geben.
Def Züge/Zug/Newell/Simon: sind Umwandlungen von Problemraumsituationen.
Symbolsysteme: garantieren, dass sie Problemräume repräsentieren können und Zugverfahren besitzen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

> Gegenargumente zu Wissen ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.09.2017