Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Partikularisierung: Der Schluss auf die Existenz eines Gegenstands aus dem Vordersatz oder aus dem Hintersatz einer prädikatenlogisch formulierten Aussage. Die umgekehrte Operation ist die Generalisierung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Horwich I 71
Partikularisierung/Ramsey: statt "Was er sagte ist wahr": Bsp "Die Dinge die als in einer bestimmten Relation stehend angesehen wurden, stehen tatsächlich in dieser Relation" - Pointe: dann verschwindet das "wahr". - ((s) > Quine: Wahrheit dient der Verallgemeinerung.) - Problem/Ramsey: das geht so nicht in der Alltagssprache. Lösung/Ramsey: wir brauchen einen Prosatz (wo sonst ein Pronomen ist) - Prosatz/Alltagssprache: "Ja", "Nein".


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Rams I
F. P. Ramsey
The Foundations of Mathematics and Other Logical Essays 2013

Hor I
P. Horwich (Ed.)
Theories of Truth Aldershot 1994

Send Link
> Gegenargumente gegen Ramsey

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.11.2017