Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Bayesianismus: fasst Wahrscheinlichkeit als Grad einer Überzeugung auf. Siehe auch subjektive Wahrscheinlichkeit, objektive Wahrscheinlichkeit, Chance, Likelihood.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Spi I 39ff
Bayessches Theorem/Bayessche Regel/Bayes/Spies: beantwortet die Frage: wie ist der Schluß von einer kausalen auf eine diagnostische Wahrscheinlichkeit möglich? - (Wie ist"s möglich-Frage, WIMF) - Bayes-Formel: - P(D l S) = P(S l D) x P(D) / P(S) - P(S): Wschk, mit der das Symptom vorliegt;: wie viele Patienten klagen darüber? - Def Grundrate: P(D): Wschk der Diagnose, ohne Berücksichtung des Symptoms. (Wie häufig ist die Krankheit?) - Bayes-Theorem, verbal: diagn. Wschk = kaus. Wschk mal Grundrate geteilt. durch Wschk des Symptoms.

Spi
M. Spies
Unsicheres Wissen Heidelberg 1993



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017