Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Strukturen, Philosophie: Eigenschaften eines Gegenstands, einer Menge oder eines Bereichs von Gegenständen, die die Verfasstheit und mögliche Gestaltbarkeit eben dieses Gegenstands, dieser Menge oder dieses Bereichs bestimmen. Die die Struktur festlegenden Eigenschaften können aus den Gegenständen stammen wie z.B. magnetische Kräfte oder elektrische Ladung oder den Gegenständen aufgeprägt werden wie z.B. die mathematischen Operationen der Multiplikation oder Addition. Siehe auch Ordnung, System, Relationen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Thiel I 65
Regeln/Struktur/Mathematik/Thiel: Wir haben in allen Beispielen nicht nur geeignete Regeln gesucht, auf deren Prämissen unsere Daten "passten", vielmehr ist die Anwendung von Regeln erst durch Strukturierung, durch Hereintragen einer ganz bestimmten Struktur der Problemlage und auf sie bezogener Argumentationsmöglichkeiten in die Problembehandlung ermöglicht worden.
Bsp Pythagoreischer Lehrsatz: Hier musste erst das rechtwinklige Dreieck eingefügt werden. Bsp Irrationalität von Wurzel zwei: hier musste die Teilerfremdheit als wesentliche Eigenschaft erkannt werden.

T I
Chr. Thiel
Philosophie und Mathematik Darmstadt 1995



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017