Philosophie Lexikon der Argumente

 
Erweiterung, Philosophie: bei der Erweiterung von Theorien geht es um die Frage, ob eine widerspruchsfreie Theorie durch Zusätze widerspruchsfrei bleibt. Maximal konsistente Theorien sind nicht erweiterbar. Siehe auch Axiome, Widerspruchsfreiheit, Theorien, Konsistenz, Maximal/Maximum.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 21
Erweiterung/Waismann: Bsp Das >Gesetz a m mal a n = a m+n würde für n = 0 seine Gültigkeit verlieren.
Durch die Konvention a° = 1 bleiben die bisherigen Gesetze nicht nur in Kraft, sie werden auch auf einen größeren Bereich ausgedehnt.
Die Aufrechterhaltung der Gesetze reguliert also die Begriffsbildung.
- - -
I 44
Vorsicht: rationale Zahlen sind keine Erweiterung der ganzen Zahlen. Das System der ganzen Zahlen lässt sich auf einen Teil der rationalen Zahlen abbilden derart, dass die vier Rechenarten erhalten bleiben: eineindeutig, ähnlich, isomorph.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Wa I
F. Waismann
Einführung in das mathematische Denken Darmstadt 1996

Wa II
F. Waismann
Logik, Sprache, Philosophie Stuttgart 1976

> Gegenargumente gegen Waismann

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.09.2017