Philosophie Lexikon der Argumente

 
Terminologien: Hier werden Besonderheiten des Sprachgebrauchs der einzelnen Autoren erklärt.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 40
Schreibweise/Bigelow/Pargetter:
0 Individuum
(o) Eigenschaft von Individuum
(o,o) Relation von Individuen (2-stellig)
(o,o,o) drei-stellige Relation
((o)) Eigenschaft von Eigenschaft oder (s) Menge von Eigenschaften
(o,(o)) Relation zwischen Individuum und Eigenschaft
I 43 Anmerkung:
Universalien/Terminologie/Putnam/Bigelow/Pargetter. (Putnam 1975) Unterscheidung
a) 2.Grades: Eigenschaften von Eigenschaften
b) 2. Stufe: Eigenschaften, von Individuen, die diese kraft Eigenschaften ihrer Eigenschaften haben. (s.u. Abschnitt 2.,4).
I 43
Universalien/Frege/Bigelow/Pargetter: (Frege 1884) würde unsere Universalien als „Objekte“ und nicht als „Begriffe“ bezeichnen.
I 137
Def Buchtheorien/Terminologie/Bigelow/Pargetter: (s.u. Kapitel 4) sind reduktionistische Mögliche-Welten-Theorien, die Mögliche Welten mit Entitäten identifizieren, wie sie in kanonischen Modellen vorkommen: maximal konsistente Mengen von Sätzen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Big I
J. Bigelow, R. Pargetter
Science and Necessity Cambridge 1990

> Gegenargumente gegen Bigelow

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.09.2017