Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Maxwellscher Dämon: Gedankenexperiment von J. C. Maxwell, bei dem eine Instanz (der „Dämon“) bewirkt, dass in einem Behälter Moleküle, die sich schnell bewegen von langsameren Molekülen getrennt werden. Dadurch würde eine Ordnung geschaffen und Arbeit verrichtet. Wenn dabei keine Energie gebraucht würde, wäre der Zweite Hauptsatz der Thermodynamik verletzt. Die Diskussion dreht sich um die physikalische Möglichkeit oder Unmöglichkeit einer solchen Instanz. Siehe auch Entropie, Energie.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 67
Maxwells Dämon/Monod: Lösung: er muss selbst eine gewisse Energie für seine Unterscheidungstätigkeit verbrauchen.
Das ist eine der Quellen für die modernen Vorstellungen über die Äquivalenz zwischen Information und negativer Entropie.

Proteine/Monod: sie erfüllen ihre "dämonische Funktion" dank ihrer Fähigkeit, zusammen mit anderen Molekülen non kovalente, stereospezifische Komplexe zu bilden.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Mon I
J. Monod
Zufall und Notwendigkeit Hamburg 1982

Send Link
> Gegenargumente gegen Monod

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.10.2017