Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Fortschritt: Fortschritt ist alltagssprachlich ein Ausdruck für die positive Bewertung einer Zustandsänderung im Hinblick auf ein implizit oder explizit angenommenes Ziel. In den Wissenschaften spricht man neutraler z.B. von einem fortschreitenden Krankheitsverlauf. Damit ist eine Aneinanderreihung von mehr oder weniger typischen Stadien in einem Zeitverlauf gemeint. Der Ausdruck Fortschritt wird nicht angewendet, wenn ein Verlauf gänzlich untypisch ist. Siehe auch Geschichte, Aufklärung, Prozess, Wissenschaft.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 55
Fortschritt/Revidierbarkeit/Wissenschaft/Chalmers: Es kann sein, dass eine Aussage, die einmal begrifflich wahr schien, sich als falsch herausstellt. (Quine, 1951).
Das trifft aber nicht auf Supervenienz-Konditionale zu, die wir betrachten, mit der Form:
„Wenn die Tatsachen niedrigerer Stufe sich als so und so herausstellen, werden die Tatsachen höherer Stufe das und das sein“.
Die Tatsachen die im Antezedens spezifiziert sind, beinhalten alle relevanten empirischen Faktoren. Empirische Belege könnten uns zeigen, dass das Antezedens falsch ist, aber nicht, dass das ganze Konditional falsch ist.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Cha I
D.Chalmers
The Conscious Mind Oxford New York 1996

Cha II
D. Chalmers
Constructing the World Oxford 2014

> Gegenargumente gegen Chalmers
> Gegenargumente zu Fortschritt



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.07.2017