Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Hacking I 212
Lakatos: man soll alle Texte lesen, derer man überhaupt habhaft werden kann. Hacking und FeyerabendVsLakatos: das ist eine elitäre Forderung!
HackingVsKohärenztheorie: man kann immer an der Datenlage herumdoktern! Man kann zu dem Schluss kommen, dass etwas nicht als Beispiel zählt! Das heißt aber nicht, dass man lügt!
Das entzieht nun aber Lakatos historischer Analyse den Boden!
Nach Lakatos können wir uns auf keine anderen Maßstäbe berufen, als die Erkenntnisgeschichte, so wie sie vorliegt.
FeyerabendVsLakatos: elitär. Rationalität wird einfach durch das definiert, was von einer Gemeinschaft gutgeheißen wird. (Hier aber nur der letzten 200 Jahre).
I 215
Lakatos/Hacking: hat den Versuch gemacht, bestimmte objektive Werte der Wissenschaft ohne Berufung auf Kopiertheorien der Wahrheit zu charakterisieren. (Zuwachs an Wissen).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Laka I
I. Lakatos
The Methodology of Scientific Research Programmes: Volume 1: Philosophical Papers (Philosophical Papers (Cambridge)) Cambridge 1980

Send Link
> Gegenargumente gegen Lakatos

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 19.11.2017