Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Ich: A. Der Ausdruck einer Sprecherin für das Subjekt bzw. die Person, die sie selbst ist. Der Gebrauch dieses Ausdrucks setzt ein Bewusstsein der eigenen Person voraus.
B. Die psychische Entität eines Subjekts, das in der Lage ist, sich auf sich selbst zu beziehen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 101
Ich/Bewusstsein/Frith: Problem: wir sind gut im Greifen, wissen aber sehr wenig über die Verteilung unserer Körperteile im Raum.
Wissen: was wir darüber wissen ist manchmal falsch: falsches Wissen.
Höhere Ebene: hier ist Wissen über Zeitpunkt und Art der Veränderung gespeichert.
Nächste Ebene: dass Ich die handelnde Person bin. Selbst hier kann man sich irren.
I 224
Ich/Selbst/Frith: ich erlebe mich als eine Insel der Stabilität in einer sich ständig verändernden Welt.
I 246
Ich/Selbst/Frith: These: das "Ich" wird von meinem Gehirn geschaffen.

Frith I
Chris Frith
Wie unser Gehirn die Welt erschafft Heidelberg 2013

> Gegenargumente gegen Frith
> Gegenargumente zu Ich



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017