Philosophie Lexikon der Argumente

 
Spieltheoretische Semantik: Die Spieltheoretische Semantik führt Wahrheit oder Falschheit von Sätzen nicht auf Bedeutungen allein zurück, sondern auf Strategien der Verifikation, die als Gewinnstrategien aufgefasst werden. Siehe auch Situationssemantik, Semantik möglicher Welten, Kripke-Semantik, Montague-Semantik. Dialogische Logik.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Cresswell I 179
Spieltheoretische Semantik/CresswellVsHintikka: Hintikka und Kulas 1985) haben keine Entdeckungen gemacht, die Kamp (1983) und Heim (1983) nicht auch gemacht hätten.
I 180
Bsp
(1) jeder liebt jemand
hier geht es um zwei verschiedene Reichweiten.
λ-kategoriale Sprache:
(2) >, jemand>>>.
((s) Jeder ist so, dass jemand so ist, dass der erstgenannte den zweitgenannten liebt. Ohne Quantifikation. >Chisholm, Lambda-Notation).
und
(3) <<λy, < jeder, <λx, >>>, jemand>.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Kamp I
Kamp
From Discourse to Logic: Introduction to Modeltheoretic Semantics of Natural Language, Formal Logic and Discourse Representation Theory (Studies in Linguistics and Philosophy)

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Kamp
> Gegenargumente zu Spieltheoretische Semantik

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.09.2017