Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Simulation, Philosophie: Herstellen einer Entsprechung zu einem Vorgang, einem Prozess oder einer Situation mit Mitteln, die von denen abweichen, die im ursprünglichen Prozess oder der ursprünglichen Situation involviert sind. Die Simulation ist selbst entweder Gegenstand einer Untersuchung oder sie dient dem Herbeiführen einer Illusion zu Übungs- oder Unterhaltungszwecken. Siehe auch Kopie, Reproduktion, Realität, Ähnlichkeit, Abbildung, Prozess, Situation, Modelle.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Blask I 10
Simulation/Baudrillard: kein Spiegel oder Modell der Realität. Sie generiert sich ohne Referenz im Realen. Wertbestimmungen oder Gesetzmäßigkeiten verschwinden aber nicht einfach, sondern überleben als Simulakra. Bsp Das System der politischen Ökonomie zum Beispiel existiert nur noch als Zeichen, als »Als ob«, und täuscht seine eigene Realität vor.
Blask I 11
Simulation: nicht reiner Schein, sondern Zeichen.
Blask I 23
Simulation/Baudrillard: hat keinen Referenten mehr. Sie interagiert nur noch mit anderen Simulationen. >Semiokratie, Herrschaft der Zeichen.
Blask I 32/33
Simulation/Baudrillard: heute geht die Bedrohung von der Simulation aus. Sie erzeugt fortwährend künstliche, soziale, ökonomische und politische Einsätze. Bsp Watergate: »Erpressung zum Realen«: soll der Bevölkerung den Eindruck vermitteln, die politische Moral sei weiterhin real existent.
Blask I 36
Simulation/Baudrillard: Basiseinheit: binärer Code.
Blask I 46
Simulation/Baudrillard: kennt kein Außen mehr.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Baud I
J. Baudrillard
Simulacra and Simulation (Body, in Theory: Histories) Ann Arbor 1994

Baud II
Jean Baudrillard
Der symbolische Tausch und der Tod Berlin 2009

Blask I
Falko Blask
Jean Baudrillard zur Einführung Hamburg 2013

> Gegenargumente zu Simulation



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.06.2017