Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Subjekt, Philosophie: Im allgemeinsten Sinn Urheber von Handlungen und Kreativität sowie Träger von Vorstellungen, Überzeugungen, Wahrnehmungen, Empfindungen und Stimmungen. In der Tradition des deutschen Idealismus wird das Subjekt dem Objekt gegenübergestellt. In neuerer Zeit gibt es eine Verlagerung des Schwerpunkts der Diskussion auf Fragen des Zugangs zu inneren Zuständen. Siehe auch Ich, Selbst, Subjektivität, Objekt, Idealismus, Handlungen, Handlungstheorie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Blask I 75
Subjekt/BaudrillardVsTradition: hat keine Eigenschaften wie Freiheit, Kreativität, Objektivität oder Wissen.
Blask I 77
Subjekt/Objekt/Baudrillard: im Objekt existiert immer etwas, dass sich über das Subjekt lustig macht. Bereits im Ursprung ist alles Fehlgeleitete. Baudrillard impliziert damit die Existenz verborgener Kräfte.
Blask I 78
Der Andere: der letzte Ausweg aus der »Hölle des Gleichen«. (VsSartre).

Baud I
J. Baudrillard
Simulacra and Simulation (Body, in Theory: Histories) Ann Arbor 1994

Baud II
Jean Baudrillard
Der symbolische Tausch und der Tod Berlin 2009

Blask I
Falko Blask
Jean Baudrillard zur Einführung Hamburg 2013



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017