Philosophie Lexikon der Argumente

 
Medien, Kommunikationstheorie: Hier geht es um die technischen Übertragungsmöglichkeiten von Information und den Einfluss, die die Beschaffenheit dieser Mittel auf die übertragene Information hat. In der Systemtheorie von N. Luhmann werden auch Geld und Macht zu den Medien gezählt. Siehe auch Kommunikation, Kommunikationstheorie, Information, Inhalt, Gehalt, Übersetzung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Blask I 24
Medien/Baudrillard: ihre Macht reicht gar nicht weit genug, um konkret und real zu werden. Sie verbleiben im bedeutungslosen Hintergrundrauschen. Eine kritische Handhabung der elektronischen Massenmedien ist ausgeschlossen. Nur Destruktion wäre möglich.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Baud I
J. Baudrillard
Simulacra and Simulation (Body, in Theory: Histories) Ann Arbor 1994

Baud II
Jean Baudrillard
Der symbolische Tausch und der Tod Berlin 2009

Blask I
Falko Blask
Jean Baudrillard zur Einführung Hamburg 2013

> Gegenargumente zu Medien ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.09.2017