Philosophie Lexikon der Argumente

 
Konnotation: Konnotativ ist eine Gegenstandsbezeichnung, die nicht nur den Gegenstand herausgreift sondern sich auch auf eine oder mehrere seiner Eigenschaften bezieht und damit beabsichtigt, eine Vorstellung hervorzurufen. Letzteres ist nicht gegeben, wenn allein der Empfänger feststellt, dass es sich um eine konnotative Verwendung eines Ausdrucks handelt. Gegenbegriff ist Denotation. Siehe auch Intension, Weise des Gegebenseins, Nackte Einzeldinge, Eigenschaften, Merkmale.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Gabriele Röttger-Denker Barthes zur Einführung Hamburg 1989
Röttger-Denker I 26
Konnotationssprache/Barthes: sehr ähnlich: erstes System: (kleines Schwarzes, dass festlicher Anlass bedeutet) wird zum Signifikanten des zweiten Systems, dessen Signifikant die Mode-Ideologie oder Mode-Rhetorik bildet.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Barth I
R. Barthes
Mythologies: The Complete Edition, in a New Translation New York 2013

Röttger I
Gabriele Röttger-Denker
Roland Barthes zur Einführung Hamburg 1997

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.09.2017