Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Gabriele Röttger-Denker Barthes zur Einführung Hamburg 1989
I 35
Körper/Barthes: bevorzugte Orte, wo der Körper sich schreibt: Haiku, Bunraku, auch die japanische Speisenfolge, welche die Kantische Anschauungsformen von Raum und Zeit aufhebt. Ebenso die »Kreisleriana« von Schumann.
I 35
Text/Körper: Geno Text: der Text Körper: die Flecken, Ritzen, Spritzer auf den Bildern von Cy Twombly.
I 39
Körper/Barthes: nach seinen eigenen Worten wird der Körper immer wichtiger für ihn, er ist das »Man Wort«. Seine Begleiter: »Rauheit der Stimme«, »Geno Text«, »signifiance«.
I 46
Körper/Barthes: Der Leib ist identisch mit dem selbst, jene Instanz, die über das Ich lacht.
I 48
Körper/Barthes: Stimme, Geno Text Bsp Panzéras Bsp Phäno Text Dietrich Fischer Dieskau.
Rauheit der Stimme: Geno Gesang. »Die Rauheit ist der Körper in der singenden Stimme, in der schreibenden Hand, im aus führenden Körperteil«. Signifikanz/Musik: Reibung der Musik mit etwas, was Sprache ist und nicht die Botschaft. Musik: Artikulation ist ein Feind der »Prononciation«. Die Stimme Panzéras bringt »die Wahrheit« der Sprache, nicht ihre Funktionalität zum Ausdruck. Raum der Lust.
Artikulation: Phäno Gesang. Fischer Dieskau. Alles was im Dienste der Kommunikation, der Repräsentation, des Ausdrucks steht, das, was die kulturellen Werte formt. (»Subjektivität«).



Barth I
R. Barthes
Mythologies: The Complete Edition, in a New Translation New York 2013



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017