Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Kopula: Verbindung des Subjekts mit einem Prädikat innerhalb eines Satzes bzw. einer Aussage. Bsp Der Himmel ist blau. Die Kopula ist nicht dasselbe wie das „ist“ der Identität.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Taureck I 82
"ist"/Kopula/Lykophron/Sophisten/Taureck: These: Lykophron eliminiert das "Ist": (nur überliefert durch Aristoteles' Physikvorlesung): die Sophisten hätten die Hauptsorge gehabt, dass Einheit und Mannigfaltigkeit zusammenfallen könnten.
Lykophron sah in den harmlosesten Aussagesätzen schon ein Problem:
Bsp "Gorgias ist weise", "dieser Tempel ist weiß" werden als Ausdrücke gedeutet, in denen etwas, das eins ist, zugleich als Vielheit erscheint.
Lykophron scheint gedacht zu haben, dass durch die Prädikation dem Subjektausdruck etwas hinzugefügt würde: außer dem Gorgias gibt es jetzt ihn selbst und das "Weise Sein".


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Tau I
B. H.F. Taureck
Die Sophisten Hamburg 1995

> Gegenargumente gegen Sophisten



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.06.2017