Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Eigenschaftsdualismus: Im Gegensatz zum klassischen Dualismus, der zwei Substanzen, die materielle und die geistige Substanz (res extensa und res cogitans) annimmt, geht der Eigenschaftsdualismus von zwei Arten von Eigenschaften aus, den materiellen und den geistigen, die einer einzigen Entität, dem jeweiligen Subjekt zugeschrieben werden. Siehe auch Dualismus, Monismus, Qualia, Subjektivität, Identitätstheorie, Eigenschaften, Zuschreibung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

John R. Searle über Eigenschaftsdualismus – Lexikon der Argumente

Chalmers I 130
Eigenschaftsdualismus/SearleVsEigenschaftsdualismus/SearleVsChalmers/Chalmers: Searle (1992)(1) hat eine ähnliche Sicht wie ich, leugnet aber, dass dies ein Eigenschaftsdualismus sei. Vielmehr sei der ontologische Status des Bewusstseins derselbe wie der, der physikalischen Eigenschaften, wie Flüssigsein. Das ist kein bloßer terminologischer Unterschied zu meinem Dualismus. Bei Searle verursachen basale physikalische Tatsachen die höherstufigen nicht, sie konstituieren sie. Konstituierung ist eine viel engere Beziehung als Verursachung. (FN 2/Kap 5). Vgl. >Dualismus, >Monismus.


1. J. R. Searle: The rediscovery of the mind, Cambridge 1992.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Searle I
John R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

Searle II
John R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

Searle III
John R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

Searle IV
John R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

Searle V
John R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

Searle VII
John R. Searle
Behauptungen und Abweichungen
In
Linguistik und Philosophie, G. Grewendorf/G. Meggle Frankfurt/M. 1974/1995

Searle VIII
John R. Searle
Chomskys Revolution in der Linguistik
In
Linguistik und Philosophie, G. Grewendorf/G. Meggle Frankfurt/M. 1974/1995

Searle IX
John R. Searle
"Animal Minds", in: Midwest Studies in Philosophy 19 (1994) pp. 206-219
In
Der Geist der Tiere, D Perler/M. Wild Frankfurt/M. 2005

Cha I
D. Chalmers
The Conscious Mind Oxford New York 1996

Cha II
D. Chalmers
Constructing the World Oxford 2014

Send Link
> Gegenargumente gegen Searle
> Gegenargumente zu Eigenschaftsdualismus

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z