Philosophie Lexikon der Argumente

 
Eigenschaft: was einem Gegenstand zur Unterscheidung von anderen Gegenständen zugeschrieben werden kann. In der Philosophie gibt es Diskussionen darüber, ob Eigenschaften existieren bzw. ob "nackte Einzeldinge" existieren können. Ausdrücke für Eigenschaften sind Prädikate. Nicht jedem Prädikat muss eine Eigenschaft entsprechen. Siehe auch Quantifikation über Eigenschaften, Logik 2. Stufe, Schemabuchstaben.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon:
Peter Gärdenfors
I 24
Eigenschaften/Gärdenfors: denotiert Informationen die sich auf einen einzelnen >Bereich beziehen. Gärdenfors (1990, 2000): These: Eine Eigenschaft ist eine konvexe Region in einem Bereich.
Def konvex/Gärdenfors: eine Region R ist konvex, wenn für je zwei Punkte x und y in R alle Punkte zwischen x und y ebenfalls ist R sind.
I 25
Wenn x und y eine bestimmte Eigenschaft haben, dann haben sie auch die dazwischen liegenden Punkte.
Eigenschaften: sind ein Spezialfall von Begriffen: während Eigenschaften auf einem einzelnen Bereich gründen, gründen Begriffe auf einem oder mehreren Bereichen (Gärdenfors 2000).
I 28
Eigenschaften/Produktraum/Gärdenfors: Produkträume im Koordinatensystem werden relevant, wenn Dimensionen verschiedener Bereiche kombiniert werden. Bsp vergleichende Adjektive.
I 29
Bsp Berg/Hügel: bei Bergen geht es mehr um Höhe, daher hat der Prototyp im Koordinatensystem eine dreieckige Form im Gegensatz zum Prototyp des Hügels, bei dem sowohl Höhe als auch Breite wichtig sind und der daher eine rechteckige Form aufweist.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Gä I
P. Gärdenfors
The Geometry of Meaning Cambridge 2014

> Gegenargumente gegen Gärdenfors
> Gegenargumente zu Eigenschaften

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.09.2017