Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon:
Peter Gärdenfors
I 127
Individuen/Objekte/Gärdenfors: sie können als Punkte im Begriffsraum angenommen werden. An diesen Punkten können dann verschiedene Eigenschaften (Dimensionen) angenommen werden, wenn der Punkt als Vektor von Koordinaten für jede Dimension angenommen wird. Gleichzeitig ist es einsichtig, dass an dem Punkt keine weiteren Eigenschaften aus der Dimension lokalisiert sein können: d.h. ein Gegenstand kann z.B. nicht gleichzeitig gelb und blau sein, er kann aber gleichzeitig groß und warm sein.
Ontologie/Vektoren/Gärdenfors: diese Vektoren sind aber nur kognitive Konstrukte.
Eigenschaften/Objekt/Individuum: es werden niemals alle Eigenschaften gleichzeitig repräsentiert. Daher können wir partielle Vektoren benutzen.
Vektor: Objekte als Vektoren in einem Begriffsraum (conceptual space) zu repräsentieren bedeutet, dass Individuen als Spezialfall von Kategorien behandelt werden, wo alle Regionen der Bereiche zu Punkten reduziert sind.
Individuum/Kategorien: es gibt aber Aspekte, die Objekte (Individuen) von Kategorien unterscheiden.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Gä I
P. Gärdenfors
The Geometry of Meaning Cambridge 2014

Send Link
> Gegenargumente gegen Gärdenfors
> Gegenargumente zu Individuen ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.10.2017