Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Teil-von-Relation, Teil-Relation, Philosophie: Die Relationen, die zwischen Teilen eines angenommenen Ganzen und diesem Ganzen bestehen, jedoch nicht zwischen den Teilen untereinander. Für die Teil-Relation bestehen andere Einschränkungen und Regeln als für die Elementbeziehung der Mengenlehre. Siehe auch Teile, Ganzes, Totalität, Mereologie, Elemente, Elementrelation, Mengen, Mengenlehre, Ontologische Abhängigkeit, Überlappung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon:
Peter Gärdenfors
I 34
Teil-Ganzes-Relation/meronomische Relationen/Gärdenfors: solche Relationen finden sich nicht nur im Begriffsbereich Form – sie können auch in anderen Bereichen auftreten: Bsp Akkord, Familie, Limerick, usw.
Semantische Rollen: für meronomische Strukturen: sind oft Substantive. Die entsprechenden Gegenstände haben oft vielfältige Eigenschaften.
Dagegen:
Dimensionaler Begriffsbereich: Bsp Farbe/Farbraum: hier stehen die einzelnen Lokalisierungen für eine einzige Eigenschaft.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Gä I
P. Gärdenfors
The Geometry of Meaning Cambridge 2014

> Gegenargumente gegen Gärdenfors



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.07.2017