Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Terminologien: Hier werden Besonderheiten des Sprachgebrauchs der einzelnen Autoren erklärt.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Lew S. Wygotski über Terminologien – Lexikon der Argumente

Upton I 94
Terminologien/Wygotski/Upton: [Laut Wygotski] findet innerhalb dessen statt, was er die Zone der proximalen Entwicklung (zone of proximal development - ZPD) nennt. Dieses Konzept bezieht sich auf das Entwicklungspotenzial eines Kindes. (...) Der tatsächliche Entwicklungsstand eines Kindes wird durch sein unabhängiges Problemlöseverhalten bestimmt, während sein potenzieller Entwicklungsstand durch die Problemlösung bestimmt wird, die es mit der Anleitung eines Erwachsenen oder eines kompetenteren Altersgenossen erreichen kann. Die ZPD ist der Abstand zwischen diesen tatsächlichen und potenziellen Entwicklungsebenen. Kinder entwickeln
Upton I 95
neue Denkweisen und Problemlösungen durch die Arbeit an Aufgaben mit kompetenteren Menschen, die sich in dieser Zone befinden. Wenn Kinder neue Denkweisen entwickeln sollen, ist es wirklich wichtig, dass die Aufgaben, die den Kindern übertragen werden, gerade außerhalb ihrer eigenständigen Problemlösefähigkeiten liegen, aber nicht so schwierig, dass sie sie auch mit Hilfe nicht bewältigen können.
Scaffolding: Erwachsene vermitteln den Kindern allmählich neue Fähigkeiten durch einen Prozess, der als Scaffolding bekannt ist.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente

Wygotski I
L. S. Wygotski
Denken und Sprechen Frankfurt/M. 1977

Upton I
Penney Upton
Developmental Psychology 2011

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z