Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Walter Benjamin über Texte – Lexikon der Argumente

Norbert Bolz, Willem van Reijen, Walter Benjamin Frankfurt 1991
I 23
Text/Benjamin: von geschichtlichem Belang ist der Text nicht in der Beziehung auf seinen Autor.
Text: Zwei Sphären: "Schrift" "Inschrift"
1. Sphäre: Werk/Autorschaft
2. Sphäre: erschüttert die Autorschaft: Die Beziehung auf das Subjekt ist bedeutungslos, wie irgendeine Inschrift.
I 24
"Die Arbeit selbst kommt zu Wort".
Werkcharakter > Modellcharakter.
I 26
Text/Benjamin: Neue Formen:
Flugblätter, Broschüren, Zeitschriftenartikel, Plakate: "Nur diese prompte Sprache zeigt sich dem Augenblick wirkend gewachsen."
1. Notwendigkeit neuer Kunstformen
2. Integration proletarischer Lebens und Sprachformen
3. Das publizistische Monopol der Zeitung.
Diese Momente müssen so zusammengedacht werden, dass die Zersetzung der traditionellen Formen durch die Massenmedien gerade als Voraussetzung neuer Formen erkennbar wird. "theologische" Dialektik im Verhältnis von "tiefster Erniedrigung" und "Wiederherstellung".


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Send Link
> Gegenargumente gegen Benjamin

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z