Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Yochai Benkler über Internet – Lexikon der Argumente

Benkler I 131
Internet/World Wide Web/Webseiten/Benkler: Die grundlegende Intuition und der Volksglaube, dass das Internet mehr Freiheit und globale Gerechtigkeit bringen wird, gibt es seit Anfang der 90er Jahre. Es war der grundlegende Glaube des Technikliebhabers, so wie die Schrecken von Cyberporn, Cyberkriminalität oder Cyberterrorismus die übliche katastrophale Angst des Technophoben waren. Die technophile Antwort erinnert an Behauptungen, die in der Vergangenheit für Strom, Radio oder Telegrafie aufgestellt wurden, und drückt das aus, was James Carey als "den Mythos des elektrischen Erhabenen" bezeichnete.
I 216
Das Internet ist [eine] wichtige Plattform für Werkzeuge, mit denen Einzelpersonen in der vernetzten Öffentlichkeit kommunizieren. Es ermöglicht ein breites Anwendungsspektrum, von einfachen statischen Webseiten über Blogs und verschiedene Social-Software-vermittelnden Plattformen für groß angelegte Konversationen (...) - wie Slashdot. Statische Webseiten sind das grundlegende Übertragungsmedium" des Einzelnen. Sie ermöglichen es jeder Person oder Organisation, grundlegende Texte, Klänge und Bilder über ihre Position zu präsentieren. Sie ermöglichen es kleinen NGOs, weltweit präsent und sichtbar zu sein. Sie ermöglichen es dem Einzelnen, Gedanken und Kommentare abzugeben. Sie ermöglichen die Erstellung einer umfangreichen, durchsuchbaren Datenbank mit Informationen, Beobachtungen und Meinungen, die zu niedrigen Kosten für jeden zugänglich ist, sowohl zum Lesen als auch zum Hineinschreiben. >Öffentlichkeit/Benkler, >Internet/Lessig, >Internet/Mozorov, >Internet/Zittrain.
Benkler I 370
Internet/Kommunikation/Benkler: Als technische und organisatorische Angelegenheit ermöglicht das Internet eine radikal vielfältigere Palette von Kommunikationsmodellen, als es jedes der Systeme des 20. Jahrhunderts zulässt. Es ermöglicht textuelle, akustische und visuelle Kommunikation. Es ermöglicht räumliche und zeitliche Asynchronität, wie bei E-Mails oder Webseiten, aber auch zeitliche Synchronität - wie bei IM, Online-Spieleumgebungen oder dem Voice over Internet Protocol (VoIP).
Es kann sogar für die Kommunikation über Subkanäle in einem räumlich synchronen Kontext verwendet werden, z.B. in einem Meeting, in dem sich die Teilnehmer elektronische Notizen per E-Mail oder IM übermitteln. Da es immer noch sehr textuell ist, erfordert es mehr direkte Aufmerksamkeit als Radio, aber wie Print ist es hoch-multiplexfähig - sowohl zwischen der Nutzung des Internets und anderer Medien als auch zwischen den Internetnutzungen selbst.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Benkler I
Yochai Benkler
The Wealth of Networks: How Social Production Transforms Markets and Freedom New Haven 2007

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z