Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Shirky I 51
Gemeingut/Commons/Garrett Hardin/Shirky: Hardin gebrauchte den Ausdruck „The Tragedy of the Commons“ (1) (Die Tragik der Allmende, des Gemeinguts) für das Problem, dass bei der Nutzung von Gemeingütern wie Fischbestand oder Weideland diejenigen zu kurz kommen, die warten, bis sie an der Reihe sind und daher jeder versucht, einen größeren Anteil für sich zu bekommen. Das führt dazu, dass z.B. Fischbestände überfischt werden. Eine Begründung für asoziales Verhalten ist, dass die Schafe „sich nicht selbst zum Markt fahren“. – ((s) Es muss also ein Mehrwert erwirtschaftet werden).
Shirky I 53
Im Zusammenhang mit der Tragik der Allmende steht die Tatsache, dass niemand freiwillig Steuern zahlt.


1. Garrett Hardin, “The Tragedy of the Commons,” Science 162 (3859), December 13, 1968, pp. 682-83. - www.garretthardinsociety.org/articles/art_tragedy_of_the_commons.html).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

EconHardin I
Garrett Hardin
Living within Limits: Ecology, Economics, and Population Taboos Oxford 1995

Shirky I
Clay Shirky
Here Comes Everybody: The Power of Organizing Without Organizations New York 2009

Send Link
> Gegenargumente gegen Hardin

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z