Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 54
Produktionstheorie/Neoklassik: Die Produktionstheorie beschäftigt sich mit der Frage, auf welche Weise Unternehmen produzieren sollen. Hier spielt die Grenzwertbetrachtung eine zentrale Rolle, da mit ihrer Hilfe die Grenzproduktivitätstheorie abgeleitet wurde. Diese basiert auf der Annahme abnehmender Grenzerträge und besagt, dass gewinnmaximierende Unternehmen jeden Produktionsfaktor (also Arbeit, Boden und Kapital) in dem Umfang einsetzen werden, bei dem das Produkt aus Grenzertrag (oder Grenzproduktivität) und Preis des produzierten Gutes gleich dem Faktorpreis (also z. B. dem Arbeitslohn) ist.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Neoklassiker

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Neoklassiker

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z