Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 871
Wohlfahrtsstaat/Giddens: Giddens übernimmt in dem für Theorie und Praxis der sozialen Demokratie entscheidenden Themenfeld des Sozialstaats wichtige »Kritikpunkte der Rechten«: »Der Wohlfahrtsstaat ist prinzipiell undemokratisch, denn er beruht auf einer Umverteilung der Mittel von oben nach unten. Sein Anliegen ist Schutz und Fürsorge, aber er lässt der persönlichen Freiheit nicht genug Raum. Einige Institutionen des Wohlfahrtsstaats sind bürokratisch, entfremdend und ineffizient; außerdem können Sozialleistungen teilweise das Gegenteil dessen bewirken, was sie eigentlich erreichen sollen. Die Politik des dritten Weges begreift diese Schwierigkeiten trotzdem nicht als Auslöser, um den Wohlfahrtsstaat zu demontieren, sondern als Anlass, ihn umzugestalten«.(1)
Lösung/Giddens: Überwindung des nachträglich reparierenden und soziale Leistungen verteilenden Wohlfahrtsstaats durch eine Strategie der gezielten »Sozialinvestitionen« in menschliche Fähigkeiten. Dabei geht es vor allem um Bildung, Ausbildung, lebenslanges Lernen, Umschulungen bei strukturbedingtem Arbeitsplatzverlust und Hilfen beim Aufbau kleinerer Betriebe.
Damit wird zum einen das in der alten Sozialdemokratie stets hoch belastete Spannungsverhältnis zwischen wirtschaftlicher Produktivität und Sozialstaat abgebaut, sowohl was die Finanzierung als auch die passivierenden Folgen einer bloßen Umverteilungspolitik betrifft. Zum anderen werden Bürger für ein Engagement in der Zivilgesellschaft »trainiert«, die ja das eigenverantwortliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowohl voraussetzt wie auch wiederum »schult«.



1.Anthony Giddens, Der dritte Weg. Die Erneuerung der sozialen Demokratie, Frankfurt/M. 1999, S. 132.


Thomas Meyer, „Anthony Giddens, Der dritte Weg“ in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Giddens, Anthony

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z