Wirtschaft Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 730
Organisation/Ostrom: marktlichen oder staatlichen Organisationstypen wohnt geradezu zwangsläufig eine Mehrebenen-Problematik inne: es gibt Regeln auf operativer, kollektiver oder konstitutioneller Ebene.
Operative Ebene: hier geht es um Aneignung, Bereitstellung und Überwachung ((s) in diesem Zusammenhang geht es um Allmendegüter).
Kollektive Ebene: hier geht es um die Wahl der Verfahrensweisen, Bewirtschaftung und Beurteilung der gewählten Verfahren
Konstitutionelle Ebene: hier geht es um Formulierung, Kontrolle, Beurteilung und Änderung konstitutioneller Entscheidungen. (1) ((s) Damit ist nicht immer eine staatliche Verfassung, sondern auch eine betriebliche Verfasstheit gemeint).
Problem: Regeln aus verschiedenen Ebenen können einander gegenseitig blockieren. Den Grund für eine Mehrebenen-Betrachtung sieht Ostrom in der Notwendigkeit des Ausprobierens von Regeln und deren Wirkungen. Beim Ausprobieren in der Theorie werden die Regeln auf einer tieferen Ebene konstant gehalten.
Brocker I 731
Problem: bei selbstorganisierenden Akteuren ist ein Wechseln zwischen den Ebenen eine Schlüsselstrategie der Problemlösung. (2) Siehe Selbstorganisation/Ostrom.


1. Elinor Ostrom, Governing the Commons. The Evolution of Institutions for Collective Action, Cambridge 1990. Dt.: Elinor Ostrom, Die Verfassung der Allmende. Jenseits von Staat und Merkt, Tübingen 1999, S 68.
2. Ebenda S. 70


Markus Hanisch, „Elinor Ostrom Die Verfassung der Allmende“, in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

EconOstr I
Elinor Ostrom
Governing the commons: The evolution of institutions for collective action Cambridge 1990

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Ostrom

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z