Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Marktversagen: Mögliche Ursachen für ein Versagen des Marktes können sein Externalitäten (externe Effekte) d.h. Beeinflussungen einer Situation durch Unbeteiligte; Probleme im Zusammenhang mit sozialen Gütern; - Gemeingut (Bsp Überfischung); - Natürliche Monopole (Bsp Zugang zum Meer); - Informationsasymmetrie (Bsp zwischen Verkäufer und Käufer, zwischen Unternehmer und Mitarbeitern).

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

George J. Stigler über Marktversagen – Lexikon der Argumente

Mause I 166
Marktversagen/Information/Informationsmärkte//Stigler: Problem: Anbieter und Nachfrager auf Märkten [sind] in der Regel (…) nicht vollständig über das Marktgeschehen informiert. Der Erwerb und die Verarbeitung von marktrelevanten Informationen – anders als in der Modellwelt der vollkommenen Konkurrenz unterstellt – mit Kosten in Form von Zeit, Energie und Geld verbunden. (1)

1. G. J. Stigler, The economics of information. Journal of Political Economy 69 (3): 1961, p. 213– 225.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente

EconStigler I
George J. Stigler
Gary S. Becker
De Gustibus Non Est Disputandum 1977

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Stigler

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z