Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 166
Informationsökonomik/Akerlof: die Informationsökonomik berücksichtigt eine neue Form von Markversagen: das informationelle Marktversagen. (1)
Problem: Anbieter und Nachfrager auf Märkten [sind] in der Regel (…) nicht vollständig über das Marktgeschehen informiert. Der Erwerb und die Verarbeitung von marktrelevanten Informationen – anders als in der Modellwelt der vollkommenen Konkurrenz unterstellt – mit Kosten in Form von Zeit, Energie und Geld verbunden. (2) - Siehe Marktversagen/Stigler, Siehe Asymmetrie/Arrow.


1.G. A. Akerlof, The market for ‚Lemons‘: Quality uncertainty and the market mechanism. Quarterly Journal of Economics 84 (3) 1970 p. 488– 500.
2. G. J. Stigler, The economics of information. Journal of Political Economy 69 (3): 1961, p. 213– 225.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

EconAker I
George A. Akerlof
Robert J. Shiller
Animal spirits: How human psychology drives the economy and why it matters for global capitalism. Princeton 2009

EconAker II
George A. Akerlof
Rachel E. Kranton
Economics and identity 2000

EconAker III
George A. Akerlof
Rachel E. Kranton
Identity and the economics of organizations

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z