Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 440
Emissionsrechtehandel/Wirtschaftstheorien: ab dem Jahr 2005 kam der Emissionshandel zum Tragen. Weidner und Mez 2008, S. 364.) (1)
Da es für die Auswirkung auf das Klima unerheblich ist, wo und wie Treibhausgase eingespart werden, sollte die Emissionsminderung an der Stelle erfolgen, an der die Kosten für die Vermeidung über Technologien, Sektoren und Länder hinweg minimal sind. Marktliche Instrumente wie CO2-Steuern oder Emissionshandelssysteme können im Prinzip zu einer effizienten Erreichung klimapolitischer Zielsetzungen beitragen.
Ströbele: “Was zunächst eine jeweils nationale Aufgabe war, (…) wurde mit Einführung des CO2-Emissionshalndelssystems (ETS) jetzt ein Klubgut für die gesamte EU. Der CO2-Preis reflektierte jetzt die Knappheit von CO2-Emissionsrechten in allen EU-Anlagen, die in das System integriert waren.“ (Ströbele et al. 2012, S. 349 f.) (2)


1. Weidner, Helmut, und Lutz Mez. 2008. German climate change policy: A success story with some flaws. The Journal of Environment & Development 17( 4): 356– 378.
2. Ströbele, Wolfgang, Michael Heuterkes, und Wolfgang Pfaffenberger. 2012. Energiewirtschaft. Einführung in Theorie und Politik, 3.   Aufl. München 2012


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Wirtschaftstheorien

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z