Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 271
Wohlfahrtsökonomik/Arrow:
Def Arrow-Theorem: es ist unmöglich, auf demokratischem Wege aus den nicht beschränkten Präferenzen der Individuen eine widerspruchsfreie soziale Wohlfahrtsfunktion herzuleiten, die nicht durch Hinzufügung irrelevanter Alternativen manipulierbar ist und das Pareto-Kriterium erfüllt. (1) ArrowVsNeoklassische Theorien, Siehe Wohlfahrtsökonomik/Neoklassiker.
Probleme: Siehe Nutzen/Mueller, Dennis C.

1.Kenneth J. Arrow, Social choice and individual values. New Haven 1951.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

EconArrow I
Kenneth J. Arrow
Social Choice and Individual Values: Third Edition New Haven 2012

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Arrow

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z