Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 440
Klimaschutz/Wirtschaftstheorien: Klimaschutz ist ein globales öffentliches Gut, welches nicht rival in der Nutzung ist, d. h. der Konsum des Gutes durch einen Akteur wird nicht dadurch beeinträchtigt, dass ein zusätzlicher Akteur das Gut konsumiert, und bei dem das Ausschlussprinzip nicht angewendet werden kann. Jeder kann also das Gut Klimaschutz konsumieren, auch ohne einen Preis dafür zu zahlen. Keiner kann ausgeschlossen werden. Die Minderung des Treibhausgaseffektes und des Klimawandels durch Klimapolitik kommt allen zu gute.
Umwelt/Marktwirtschaft: Klimaschutz wird daher nicht oder in zu geringem Maße durch den Markt bereitgestellt (Löschel et al. 2010). (1)


1. Andreas Löschel, Bodo Sturm, und Carsten Vogt. 2010. Die reale Zahlungsbereitschaft für Klimaschutz. Wirtschaftsdienst 90 (11): 749– 753.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Wirtschaftstheorien

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z