Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 475f
Konsum/Wirtschaftstheorie: Konsum mag als Kaufakt individuell erscheinen. Doch tatsächlich ist Konsum ein komplexes Phänomen aus Institutionen, Normen und Handeln (Haupt und Torp 2009) (1).
Die Interessen und Bedürfnisse der Verbraucher sind trotz aller Unterschiede im Detail auch kollektive Interessen oder Gruppeninteressen, die sich von Anbieterinteressen abgrenzen lassen. Der Gesetzgeber kann den Unternehmen Regeln verordnen, damit Verbraucherinteressen entsprochen wird. Siehe Verbraucherpolitik/Wirtschaftstheorien.
Asymmetrie: das in der Wirtschaftstheorie postulierte wirtschaftliche Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage spiegelt sich nicht in einem politischen Gleichgewicht von Anbietern und Nachfragern wider. Obwohl Verbraucherinteressen für den Wirtschaftskreislauf so wichtig sind, gelten sie als „schwache Interessen“. Grund: sie sind so allgemein, dass jeder von einer Produktverbesserung profitieren würde. Das führt zum „Trittbrettfahrerproblem“. (2)
Trittbrettfahrer: Personen, die sich nicht an den Kosten beteiligen, sind in bestimmten Fällen vom Konsum nicht ausgeschlossen. Bsp Öffentliche Güter.
Verbraucherschutz/Verbraucherinteressen: das macht es so schwer, die Interessen von Verbrauchen ebenso gut zu organisieren wie die von Unternehmen. (3)


1. Haupt, Heinz-Gerhard, und Claudius Torp, Die Konsumgesellschaft in Deutschland 1890– 1990. Ein Handbuch. Frankfurt a. M. 2009.
2. Mancur Olson, The logic of collective action. Public goods and the theory of groups. Cambridge 2003.
3.Bernd Stauss, Verbraucherinteressen. Gegenstand, Legitimation und Organisation. Stuttgart 1980.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Wirtschaftstheorien

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z