Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 122
Politische Wahlen/Spengler: These: die Frage der Wahlrechtsordnung sei sekundär gegenüber der Frage, wer und mit welchen Hintergrundmotiven auf die Wahlvorgänge Einfluss nehme. (1)
Brocker I 123
Etwa bestehende Verfassungsvorschriften seien absolut »gleichgültig gegenüber der Tatsache, dass ihre Anwendung von einer kleinen Schicht vornehmer Familien beherrscht wird«. Und was die moderne Presse anbetreffe, »so mag der Schwärmer zufrieden sein, wenn sie verfassungsmäßig ›frei‹ ist; der Kenner fragt nur danach, wem sie zur Verfügung steht«. (2)


1. Oswald Spengler, Der Untergang des Abendlandes. Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte, Bd. 1: Gestalt und Wirklichkeit, Wien/Leipzig 1918; umgestaltete Aufl. München 1923; Bd. 2: Welthistorische Perspektiven, München 1922. Oswald Spengler, Der Untergang des Abendlandes. Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte. Vollständige Ausgabe in einem Band, München 1963.S. 1119.
2.Ebenda.


Hans-Christof Klaus, Oswald Spengler, Der Untergang des Abendlandes (1918/1922) in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Spengler I
Oswald Spengler
Politische Schriften München 1932

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Spengler

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z