Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Methode: ein Verfahren, auf das sich Teilnehmer an einer Diskussion oder einem Forschungsvorhaben geeinigt haben. Bei Verstößen gegen eine Methode wird vor allem die Vergleichbarkeit der Ergebnisse angezweifelt, da diese nicht mehr aus einer Menge mit einheitlich definierten Eigenschaften der Elemente stammen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 285
Methode/Theorie/Internationale Politik/Morgenthau: Morgenthau wechselt über das ganze Buch (1) hinweg von der innerstaatlichen auf die zwischenstaatliche Ebene. Dass dieser Schritt offenbar keine Probleme bereitet, ist bedeutsam. Politische Kräfte sind auf allen Ebenen der sozialen Arena in gleicher Weise wirksam. Was innerstaatliche von zwischenstaatlichen Verhältnissen unterscheidet, ist vorab die Art und Weise, wie hegende, begrenzende Kräfte jeweils auf Politik einzuwirken vermögen. Wer die soziale Arena verstehen will, muss zuerst das Phänomen der Macht in den Blick nehmen, muss Macht anerkennen als Ziel wie als zentrales Medium von Politik. Hier findet Morgenthau nicht nur den »Rohstoff der sozialen Welt« (2), sondern auch den Angelpunkt allen Wirkens in der Gesellschaft. Seinen Ausgangspunkt nimmt Morgenthau bei der Betrachtung des Menschen selbst. Zu den unsozialen Seiten seiner Veranlagung gehört das Verlangen danach, andere zu dominieren. Siehe Macht/Morgenthau.


1. Hans J. Morgenthau, Politics Among Nations. The Struggle for Power and Peace, New York 1948. Dt.: Hans J. Morgenthau, Macht und Frieden. Grundlegung einer Theorie der internationalen Politik, Gütersloh 1963.
2.Ebeda S. 50f.

Christoph Frei, „Hans J. Morgenthau, Macht und Frieden (1948)“ in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Pol Morg I
Hans Morgenthau
Macht und Frieden. Grundlegung einer Theorie der internationalen Politik Gütersloh 1963

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Morgenthau
> Gegenargumente zu Methode

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z