Wirtschaft Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 496
Gemeinschaft/Politisches System/Easton: Die politische Gemeinschaft besteht aus den Mitgliedern des politischen Systems. Sie wird als eine Gruppe von Personen betrachtet, die durch eine politische Arbeitsteilung verbunden sind (1). Die Mitglieder können ganz unterschiedliche Kulturen, Traditionen oder sogar Nationalitäten aufweisen. Entscheidend ist, dass sie eine minimale Bereitschaft besitzen, bei der Lösung politischer Probleme zusammenzuarbeiten (2). Diese Zusammenarbeit kann in ganz unterschiedlichen institutionellen Strukturen erfolgen (zum Beispiel Demokratie oder Autokratie). Es kann sein, dass sich das Regime (Siehe Politisches System/Easton) ändert, aber die Gemeinschaft erhalten bleibt.


1. David Easton, A Systems Analysis of Political Life, New York 1965, S.177
2. Ebenda S. 172.

Dieter Fuchs, “David Easton, A Systems Analysis of Political Life” in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

PolEast I
David Easton
A Systems Analysis of Political Life New York 1965

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Easton

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z