Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 611
Demokratie/Politik/Ökologie/JonasVsDemokratie/Jonas/Brocker: Um dem »Nein zum Nichtsein« (1) von Mensch und Natur Wirkung zu verleihen, möchte Jonas eher auf politische Eliten (2) und staatliche Zwangsmittel setzen als auf die Kraft des Arguments in einer deliberierenden Demokratie, in der die Bürger selbst die notwendigen Änderungen herbeiführen. (Zusammenhang: Siehe Ethik/Jonas, Ökologischer imperativ/Jonas).
Brocker I 612
Demokratie/Jonas: müsse zumindest „zeitweilig, (…) suspendiert“ werden. (3)
Verantwortung/BrockerVsJonas: hier bleibt offen, wie „Verantwortung“ denn nun konkret übernommen werden soll. (Siehe Verantwortung/Jonas.)


1. Hans Jonas, Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation, Frankfurt/M. 1979, S. 250.
2.Ebenda S. 263
3. Hans Jonas, »Naturwissenschaft versus Natur-Verantwortung. Hans Jonas im Gespräch mit Eike Gebhardt«, in: Dietrich Böhler (Hg.), Ethik für die Zukunft. Im Diskurs mit Hans Jonas, München 1994, S. 211.


Manfred Brocker, „Hans Jonas, Das Prinzip Verantwortung“ in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Jonas I
Hans Jonas
Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation Frankfurt 1979

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Jonas
> Gegenargumente zu Demokratie

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z